bus-werbung-banner2.jpg


Am vergangenen Wochenende fanden beim TC Hanseatic Lübeck die gemeinsamen Landesmeisterschaften für Schleswig-Holstein, Hamburg und Mecklenburg-Vorpommern in den Standardtänzen der Senioren I D – B Gruppe statt. Für den Flensburger Tanzclub waren Jan und Sandra Wegener in der Senioren I D Klasse am Start. Die beiden konnten sich im Startfeld von sieben Paaren klar für das Finale qualifizieren. Am Ende reichte es leider nicht ganz für einen der begehrten Plätze auf dem Treppchen, sie mussten sich in der Gesamtwertung mit dem vierten Platz zufrieden geben.

Den Gesamtsieg holten sich Sven Siemsen und Sonja Köke aus Hamburg . Landesweit jedoch belegten Jan und Sandra den zweiten Platz hinter Jörg Hassold und Anke Sieberns aus Kiel (in der Gesamtwertung auf Rang 2) und dürfen sich nun als Vizelandesmeister Schleswig-Holstein in der Senioren I D Klasse feiern lassen.

Am vergangenen Wochenende startete beim UNI-Tanz-Kiel die neue Turnierserie um die Breitensporttrophäe 2016. Für den Flensburger Tanzclub waren wieder Jan und Sandra Wegener dabei. Gut vorbereitet gingen die beiden zunächst im Lateinwettbewerb der 36-50jährigen an den Start. Sie erreichten dabei den 2.Platz von insgesamt fünf Paaren.

Am vergangenen Sonnabend hatte der Club im Saal einen ersten Standard Work-Shop mit der Top-Trainerin Anja Rausche-Schramm organisiert. Die Turnierpaare der B-A-S-Gruppe waren als erste dran, danach dann die (leider) wenigen Paare der Anfängergruppe. Nachdem wir uns alle erst mal warm getanzt hatten, waren wir gespannt, was wohl trainingsmäßig auf dem Programm stehen  würde. Etwas überraschend für uns fiel die Entscheidung auf den Tango, denn dort schienen die Defizite am größten zu sein, und im Tango waren die Möglichkeiten schnell etwas verändern, d. h. verbessern zu können am größten.

Am Wochenende fand in Hamburg der traditionelle Norddeutsche Tanzmarathon statt. Stefan Köhler und Nicole Tobian nutzten die Chance für einen zweifachen Start in der Klasse Senioren II A, um weitere Aufstiegspunkte und –platzierungen zu sammeln.

An beiden Tagen (Samstag und Sonntag) waren jeweils zehn Paare dieser Klasse am Start, und an beiden Tagen konnten  sich Stefan Köhler und Nicole Tobian jeweils klar für das Finale qualifizieren.

Beide Discofoxkurse waren sehr gut besucht.
Im Fortgeschrittenenkurs begrüßte „Nikolaus“ Swante die Teilnehmer aller Altersgruppen passend zur gemütlichen adventlichen Atmosphäre.
Wie im Fluge vergingen die zwei Stunden für die Tänzer, die die neuen Figuren arg herausforderten.

Manfred und Inge Selck waren wieder für den Flensburger Tanzclub zum Turnier unterwegs. In der Senioren IV S Klasse gingen  beim 27. Kronshagener Tanzsportfestival im Kronshagener Bürgerhaus vierzehn Paare aus Norddeutschland an den Start. Die beiden Selcks konnten sich klar für das sechspaarige Finale qualifizieren.

In der Turnierserie um die TSH Breitensporttrophäe 2015 waren Jan und Sandra Wegener am Wochenende zur Abschlussveranstaltung nach Kronshagen gefahren.

Die beiden gingen sowohl im Latein-, als auch im Standardbereich jeweils zweimal in zwei verschiedenen Altersstufen an den Start.

Im Lateinbereich, 36-50 Jahre, belegten Jan und Sandra den 3. Platz. Es siegten  Heiko Rocksien und Maike Luttmann von der TSA d.TSV Kronshagen.

Bei den 19 -35jährigen erreichten die beiden sogar Platz 2 und mussten sich nur dem Paar Max Deppert/Michaela Wiek (Uni Tanz Kiel) geschlagen geben.

Erneuter Turniersieg für Flensburger Paar in Dänemark

Peter Schaldemose und Liuba Mattes starteten für den Flensburger Tanzclub am vergangenen
Wochenende zu einem Ranglistenturnier in Virum bei Kopenhagen.
Beide Altersklassen für Senioren I und II wurden zusammengelegt und somit gegen 6 Paare auf hohem
Niveau an den Start.

Am Sonntag hatte der Flensburger Tanzclub zum elften Mal zum Flensburger Seniorenpokal eingeladen. Elf Paare aus Norddeutschland und Dänemark standen auf der Startliste für die Gruppe der Senioren III S Klasse.

Da die Veranstaltung eingebettet war in die Woche „Begegnung der Generationen“, eine Veranstaltungswoche der Stadt Flensburg, war auch der stellvertretende Stadtpräsident Erich Seifen anwesend. Nachdem der erste Vorsitzende und Turnierleiter Thomas Mühlhausen alle Anwesenden begrüßte hatte, richtete auch der Stadtpräsident ein paar Grußworte an die Gäste im gut gefüllten Saal.

Für den Flensburger Tanzclub waren gleich zwei Paare am Start, zunächst das in Berlin ansässige, aber für Flensburg startende Paar Axel und Sabine Hagemeister – die beiden machten sich auch berechtigte Hoffnungen auf den von der Stadt gestifteten Siegerpokal - und dann nach mehrjähriger Turnierpause auch Eckhard und Heike Sarnow.

Am Samstag, den 19.09.2015 richtete das Tanzsportzentrum „Tanzen in Kiel“ e. V. zum ersten Mal einen Breitensportwettbewerb im Rock ‚n’ Roll aus.

Ebenfalls erstmalig nahmen die Tänzerinnen der noch sehr jungen Flensburger Formation „Nordic Girls“ an einem Tanzturnier teil, präsentierten mit Freude ihre neue gelungene sowie abwechslungsreiche Choreografie und belegten den zweiten Platz nach den Eckernförder Tänzerinnen der Formation „Ecktown“.